kyoto, Japan / 2011 / the same and different

Die Fotographien sind Teil eines gemeinsamen Projektes mit dem Musiker und Komponisten Günter Weiss.

Wer Wälder betritt ist meistens auf sich gestellt. Manch einer findet nicht mehr heraus. Auch in den Bildern von Gerald Christ verliert sich der Betrachter schnell, wird geblendet von Lichtprojektionen, die vielschichtige Schatten werfen, was der Landschaft eine abstrakte Dimension verleiht. Der Fotograf spielt mit dem Licht und seiner Abwesenheit, erzeugt auf diese Weise eine unbekannte Tiefe, es entsteht ein neuer struktureller Raum, eine andere Stimmung. Jenseits von Idylle und romantischer Sehnsucht, von Mythos und Zauber, wird dieser Wald ein Experimentierfeld und folgt einem anderen Impuls.

Harald Theiss, Berlin

  • the same 01
  • the same 08